01. GESCHICHTE

Wir über uns

Schon mit 18 Jahren waren zwei Dinge für Friedrich Schatz klar: erstens wollte er Winzer werden (der Familienberuf) und zweitens wollte er diesen Beruf in einer Region mit besserem Klima ausüben. Im Jahr 1982 begann er seine Reise, um einen geeigneten Ort hiefür zu finden.Er begutachtete verschiedene Länder und Regionen und wählte schliesslich Spanien bzw. die ‚Serrania de Ronda‘ aus. Ronda liegt zwar geografisch gesehen am Mittelmeer, verfügt aber auch über starke Einflüsse vom Atlantik.

Im Herzen Andalusiens gelegen, ist die Serrania de Ronda ein Gebiet, in dem schon die Iberer und danach die Römer Weinreben in der alten Stadt Acinipo (Ronda la Vieja – Land des Weines) anbauten. Friedrich fand das Gut und das Wohnhaus ‚Finca Sanguijela‘, das einen eigentümlichen Namen trägt und in der ‚Sierra de Sanguijuela‘ liegt. Das Interessante ist, dass die Initialen des Guts und Friedrichs die gleichen sind, und deswegen war es klar, dass das Logo des Weinguts ‚FS‘ sein würde.

Zuerst musste Friedrich jedoch die Sprache lernen. Mit einem Schnellkurs in kastilischem Spanisch, dem ‚Castellano‘, sowie dem ‚praktischen Unterricht‘ mit den Handwerkern, mit denen er tagtäglich an der Renovierung des Hauses arbeitete, wurde das Wunder der ‚Verständigung‘ vollbracht; zusätzlich mit einem perfekten andalusischen Dialekt.

Das Ziel: einen Weinberg und eine Kellerei zu schaffen, wo er seine biologischen, biodynamischen Weine von höchster Qualität herstellen konnte. Lebendige Weine, voll mit Leben, sorgfältig hergestellt aufgrund traditionelles Wissens, und in Harmonie mit modernen technischen Mitteln.

Finca Sanguijela hatte schone einen kleinen Weinberg, aber es war nötig, Proben mit den verschiedenen Weinsorten zu machen, um zu sehen, welche sich am besten an den Boden und dessen exzellente Bedingungen anpassten. Es waren diese kleinen Details, die dieses Unterfangen zu einem Abenteuer machten, da Ronda zu diesem Zeitpunkt noch keine zertifizierte, anerkannte Region für den Weinbau war.
Es war ein langer Weg, den zu beschreiten es nicht möglich gewesen ware, ohne die andere Kellereien, die sich später dann dort etabliert hatten. Auch der Regulierungsrat, der Consejo Regulador, sah in dieser aufstrebenden Region die Möglichkeit zur Erweiterung im Weinsektor, und nicht nur des traditionellen Desertweins und Rosinen, sondern auch für Rot-, Weiß- und Roséweine.

Die Jahre, die beständige gute Arbeit, und das steigende Interesse an, bedeutsamen und einzigartigen Weinen von hoher Qualität, die auch voll mit Energie und Leben sind, machen es möglich, jeden Tag vorwärts zu gehen.

Das Geheimnis, machen zu können was man will, ist kein anderes, als eine gute Mischung von Ilusion, Wissen und Arbeit, viel Arbeit.

30 Jahre sind nun vergangen, die Familie ist seitdem gewachsen und die neue Generation profitiert von der Weisheit der Grosseltern, die uns noch immer helfen und mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen.

Glücklicherwiese kümmert sich die Natur mit ihrer immensen Grosszügigkeit um den Rest.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies